Los Lobos

 

Die Insel Los Lobos gilt als die Insel der Mönchsrobben und liegt nur etwa 2 km von Corralejo an der Nordküste Fuerteventuras entfernt. Die kleine Insel hat eine Fläche von nur 4,58 km² und gehört zur Gemeinde La Oliva von Fuerteventura. Die Insel ist zwar unbewohnt, für die Tagesausflügler stehen in der Nähe der Anlegestelle Casas del Puertito 2 Restaurants zur Auswahl, um sich mit Speisen zu stärken und Getränken zu erfrischen.

 

Ein Ausflug auf die unbewohnte Insel, die 1982 zum Parque Natural erklärt wurde, ist ein herrliches Naturerlebnis. Von Corralejo aus verkehren Personenfähren nach Los Lobos. Der Leuchtturm ist sehenswert und der Montana de Lobos kann bei der Inseltour erklommen werden. Die Playa Las Conchas ist eine sehenswerte Sandbucht und die Überreste früherer Salinen im Westen können auf der Wanderung um die Insel, die nur wenige Stunden dauert, ebenso besichtigt werden, wie wunderschöne Lagunen im Nordosten von Los Lobos.
Die Mönchsrobben, nach denen die Insel im 15. Jahrhundert benannt wurde, existieren heute leider nicht mehr – diese wurden innerhalb eines Jahrhunderts komplett ausgerottet.